Anlagestrategien

Unsere Anlagestrategien stützen sich auf wissenschaftlich bewiesenen, langfristigen Outperformance-Faktoren. 

Value-Aktienstrategie

Wissenschaftliche Untersuchungen* belegen, dass ein Value-Ansatz bei Aktieninvestments langfristig überdurchschnittliche Erträge zur Folge hat. Deshalb setzt Sparinvest seit 1997 einen klassischen Value-Ansatz um, der stark an die ursprünglichen Ideen von Benjamin Graham angelehnt ist.

Bei unserem Investmentprozess filtern wir mittels unserer Fundamentalanalyse hoch qualitative Unternehmen heraus, die zwischenzeitlich zwar unterbewertet sind, deren Aktienkurs sich ihrem inneren Wert unserer Meinung nach auf Dauer aber auch wieder annähern wird. Unsere Value-Aktienstrategie:

  • folgt einem reinen Bottom Up-Ansatz
  • folgt nicht der Benchmark
  • entworfen um Qualitätsunternehmen zu identifizieren, die zu einem Kursabschlag gehandelt werden
  • hat hohes Potential von M&A-Aktivitäten zu profitieren
  • ist unvoreingenommen
  • basiert auf unserem hausintern entwickelten Value-Modell
  • ist auf den Faktor Risiko (einschließlich der ESG-Risikofaktoren) konzentriert
  • ist verantwortungsbewusst – in Form einer aktiven Beteiligung unserer Fondsmanager

Vorteile für Anleger

  • Dank unserer 100%-igen Bottom Up-Einzeltitelanalyse erhalten Anleger Zugang zu einem Portfolio von Unternehmen, die strengen Qualitätskontrollen unterzogen worden sind und es im wahrsten Sinne des Wortes „verdienen“, dass man in sie investiert. Wir investieren in die Firma, nicht in deren Aktie. Deshalb halten wir nach langfristig wirklich überzeugenden Geschäftsmodellen und soliden Fundamentaldaten Ausschau.
  • Abweichung von der Benchmark: Aktives Management basiert auf einem hohen Überzeugungsgrad, und dies kann dazu führen, dass die Portfoliogewichtungen deutlich von denen der Benchmark abweichen. Allerdings hat ein konsistenter Value-Ansatz auch eine geringere Umschichtungshäufigkeit auf Portfolioebene zur Folge. Deshalb sollte sich ein Value-Portfolio auf lange Sicht letztlich besser entwickeln als die Benchmark.
  • Qualität zu einem günstigen Preis: Unserer Meinung nach geht ValueHand in Hand mit Qualität. Aus diesem Grund halten wir nach fundamental sehr guten Firmen Ausschau, deren Aktien zwischenzeitlich zu Schnäppchen-Preisen gehandelt werden. Auf Basis unserer extrem konservativen Bewertungsmethode muss eine Aktie einen Kursabschlag von mindestens 40% aufweisen. Dadurch ergibt sich eine „Sicherheitsspanne“ zum Schutz der Anleger vor einem dauerhaften Kapitalverlust.
  • Von M&A-Aktivitäten profitieren: Durch M&A-Aktivitäten wird die Annäherung des Aktienkurses an den inneren Wert eines Unternehmens beschleunigt. Dies führt häufig dazu, dass Investoren, die bereits in einer solchen Firma engagiert sind, ihre Risikoprämie umgehend einstreichen. In der Vergangenheit war ein Ausscheiden von Titeln aus unseren Portfolios in rund einem Drittel der Fälle die Folge solcher M&A-Aktivitäten. Dies spricht dafür, dass wir bei der Identifizierung preiswerter Qualitätsunternehmen dem Markt oft einen Schritt voraus sind – zum Vorteil unserer Anleger.
  • Unvoreingenommenheit: Anstelle von Unternehmensbesuchen, die häufig weder kosten- noch zeiteffizient sind und unsere Objektivität beeinträchtigen könnten, bevorzugen wir gründliches Fundamentalresearch.
  • Zum hausintern entwickelten Value-Modell von Sparinvest gehört auch eine umfangreiche Fundamentaldaten-Checkliste. Dadurch wird gewährleistet, dass im Hinblick auf Informationen, die den inneren Wert unserer Investments beeinflussen könnten, wirklich jeder Stein umgedreht wird.
  • Fokus auf den Faktor Risiko: Vor einem Investment analysieren wir sämtliche Aspekte, die unmittelbare Auswirkungen auf die langfristige Profitabilität eines Unternehmens haben könnten. Dabei handelt es sich aber nicht nur um finanzielle Risikofaktoren, sondern auch um ökologische und soziale Gesichtspunkte sowie um Fragen der Corporate Governance – die so genannten ESG-Faktoren. Alle diese Aspekte werden in unseren Investmentprozess integriert, um so das Risiko für unsere Anleger zu minimieren.
  • Verantwortungsbewusstsein: Wir vergessen nie, dass wir das Geld anderer Leute investieren und deshalb verantwortungsbewusst handeln müssen. Aus diesem Grund verstehen wir uns als aktiven Verwalter von Unternehmensbeteiligungen. Deshalb nehmen unsere Fondsmanager auch ihre Stimmrechte wahr und treten in einen persönlichen Dialog mit Firmenleitungen ein, um deren Entscheidungen im Sinne unserer Investoren zu beeinflussen.

Unser Value-Aktienteam besteht aus Investmentexperten, die bereits über gesamte Konjunkturzyklen hinweg Erfahrung mit der Wertpapieranalyse und dem Value Investing gesammelt haben.

Weitere Informationen über die Value-Aktienstrategie von Sparinvest finden Sie hier.


Produktangebot

Unsere Value-Aktienstrategie kann für diverse Regionen und Marktkapitalisierungssegmente genutzt werden. Sie können aber auch Ihre eigenen Allokationen zusammenstellen und sich dabei für eine beliebige Kombination der folgenden Ausrichtungen entscheiden:

  • global    
  • globale Small Cap-Titel
  • USA    
  • Europa    
  • europäische Small Cap-Titel
  • Japan    
  • Schwellenländer

Diese Strategie ist außerdem mit einem zusätzlichen Ethik-Filter erhältlich.

* Derzeit belegen mehr als 150 unabhängige wissenschaftliche Studien die Existenz einer langfristigen Value-Prämie. Die bekannteste davon ist die 1996 von Fama und French durchgeführte Studie, aus der das so genannte Drei-Faktoren-Modell hervorgegangen ist. Dieses Modell zeigt, dass Value- und Small Cap-Anlagestrategien regelmäßig Überschusserträge generieren.


Value Bonds-Strategie

Seit 2005 hat die von Sparinvest entwickelte Value Bonds-Strategie (bei Unternehmensanleihen) eine Ausfallrate zur Folge gehabt, die wesentlich niedriger ist als der Marktdurchschnitt. Diese Strategie beruht auf wissenschaftlichen Belegen dafür, dass es sich bei den Faktoren Unternehmenswert und -größe im Hinblick auf die Risikoprämie um konkrete Risiken (und damit auch um potenzielle Alpha-Quellen) handelt*.

Bei unserem Investmentprozess filtern wir mittels unserer Fundamentalanalyse Unternehmensanleihen heraus, deren Renditen auf Basis des Investmentrisikos höher sind als dies eigentlich gerechtfertigt wäre. Dabei gehen wir keine Engagements in Währungen oder Derivaten ein. Unsere Value Bonds-Strategie:

  • folgt einem reinen Bottom Up-Ansatz
  • folgt nicht der Benchmark
  • zielt darauf ab, Alpha-Quellen zu nutzen
  • verlässt sich nicht  auf offizielle Bonitätsratings
  • konzentriert sich im Falle günstiger M&A-Aktivitäten auf den Schutz der Anleiheninvestoren
  • ist auf den Faktor Risiko (einschließlich der ESG-Risikofaktoren) fokussiert

Vorteile für Anleger

  • 100%-iger Bottom Up-Investmentprozess: Das bedeutet, dass jede Anleihe, in die wir investieren, von einem auf die Kredit- und Wertpapieranalyse spezialisierten Team gründlich analysiert wird. Dabei richten wir unser Augenmerk insbesondere auf den Verschuldungsgrad eines Unternehmens. Dadurch stellen wir für unsere Investoren ein breit gestreutes Portfolio von Anleihen zusammen, die unsere strengen Qualitätskontrollen durchlaufen haben und zudem hohe Erholungsraten versprechen.
  • Abweichung von der Benchmark: Unser aktives Management basiert auf einem hohen Überzeugungsgrad. Dies kann dazu führen, dass unsere Engagements deutlich von denen des Referenzindex abweichen. Obwohl diese alpha-orientierte Strategie insgesamt ausgeprägtere Wertschwankungen zur Folge haben könnte, lassen sich für die Anleger damit wahrscheinlich langfristig auch höhere Renditen erzielen.
  • Alpha-Faktoren  nutzen: Aus Erfahrung wissen wir, dass bei Anleihen von Value- oder Small Cap-Unternehmen sowie Papieren von Firmen, die in den Schwellenländern ansässig sind, häufig höhere Renditen möglich sind als es angesichts des Investmentrisikos eigentlich gerechtfertigt wäre. Indem wir von dieser Erkenntnis profitieren, können wir hoch rentierliche Anleiheninvestments bei einem gleichzeitig geringeren fundamentalen Risiko tätigen.
  • Nicht auf offizielle Bonitätsratings angewiesen: Viele Firmen, bei denen wir ein Alpha identifizieren, werden von den offiziellen Kredit-Ratingagenturen aus Gründen, die eigentlich gar keinen Einfluss auf die Fähigkeit dieser Unternehmen, ihre Schulden zurückzuzahlen, oftmals ungerechterweise abgestraft. Die Tatsache, dass sich die Anlageentscheidungen der meisten Marktteilnehmer an den offiziellen Ratings ausrichten, eröffnet uns aber Value-Anlagechancen. Indem wir uns stattdessen auf unser hausintern durchgeführtes, gründliches Research beziehen, können wir uns in höher rentierlichen Anleihen fundamental solider, aber aktuell zu niedrig gerateter Unternehmen engagieren.
  • Schutz der Anleiheninvestoren: Wir analysieren die gesamte Anleihendokumentation, um so sicherzustellen, dass wir als Gläubiger bestmöglich geschützt sind. Deshalb bevorzugen wir Unternehmen, deren Covenants einerseits einen umfassenden Schutz vor dem SEO-Risiko (Senior Executive Options), andererseits aber auch die Möglichkeit bieten, im Falle von M&A-Aktivitäten von steigenden Anleihenkursen zu profitieren.
  • Risiko immer im Blick: Wir konzentrieren uns auf das fundamentale Risiko, und zwar in allen möglichen Ausprägungen (wie das Ausfallrisiko, das Liquiditätsrisiko, das LBO-Risiko bzw. das Risiko eines „Change-of-Control“). Außerdem vertreten wir die Auffassung, dass auch ökologische und soziale Faktoren sowie Aspekte der Corporate Governance Auswirkungen auf die Fähigkeit eines Unternehmens, seine Verbindlichkeiten zu bedienen, Einfluss haben können und neben den finanziellen Risikofaktoren deshalb ebenfalls berücksichtigt werden müssen.

Weitere Informationen über die Value-Bonds-Strategie von Sparinvest finden Sie hier.

Produktangebot

Die Value-Bonds-Strategie von Sparinvest deckt das gesamte Spektrum von Unternehmensanleihen weltweit ab – einschließlich der Schwellenländermärkte. Deshalb können Sie folgende Strategieoptionen wählen:

Auswahl der Bonitätsqualität:

  • Investment Grade
  • High Yield
  • das gesamte Bonitätsspektrum

Auswahl der regionalen Ausrichtung:

  • die etablierten Märkte
  • die Schwellenländermärkte

Festlegung des Fälligkeitsdatums: Wir können Ihnen auch Varianten mit fester Laufzeit anbieten. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf Anfrage gerne.

Diese Strategie ist außerdem mit einem zusätzlichen Ethik-Filter erhältlich.

* Im Rahmen einer Studie haben die Professoren Elton, Gruber u.a. im Jahr 2001 die Zinsdifferenzen zwischen Unternehmensanleihen und Staatsanleihen untersucht. Dabei fanden sie heraus, dass ein beträchtlicher Teil der Risikoprämie als Entschädigung dadurch erklärt werden kann, dass die Anleger das systemische Risiko von Investments in kleinere und unterbewertete Firmen eingehen.

Anleihenstrategie

Zum dänischen Anleihenmarkt gehört auch ein bereits 200 Jahre bestehender Markt für Hypothekenanleihen, der als einer der sichersten und am besten regulierten Märkte weltweit betrachtet wird ( Sowohl in Mexiko als auch in den USA denkt man zurzeit über die Einführung ähnlicher Modelle nach). Aufgrund der besonderen Tradition von Anleiheninvestments in Dänemark ist Sparinvest in diesem Segment seit jeher besonders erfolgreich und wird regelmäßig mit entsprechenden Branchen-Awards ausgezeichnet.

Unsere Anleihenstrategie:

  • zielt auf möglichst wenige Transaktionen ab
  • weist eine konstante Zinssensitivität auf
  • ist im Hinblick auf klar definierte Durationsvorgaben optimiert
  • ist diszipliniert und auf die Duration fokussiert
  • bietet Zugang zu dänischen Hypothekenanleihen

Vorteile für Anleger

  • Möglichst wenige Transaktionen: Da die Transaktionskosten die Erträge von Anleihen beeinträchtigen, sind wir bestrebt, regelmäßige Handelsaktivitäten etwa wegen der Veröffentlichung wichtiger Wirtschaftsdaten oder aufgrund der erwarteten Zinsentwicklung zu vermeiden. Stattdessen verändern wir unsere Portfolios nur dann, wenn dadurch Marktanomalien ausgenutzt werden können. Für unsere Anleger hat diese Vorgehensweise Kosteneinsparungen zur Folge.
  • Konstante Zinssensitivität: Uns ist bewusst, dass Investoren festverzinsliche Anlageformen mit konstanten Risikoprofilen benötigen, um damit Verbindlichkeiten zu bedienen oder sich zuverlässig gegen Verluste in risikoreicheren Anlageklassen abzusichern. Aus diesem Grund richten wir unsere Anlagen auf ein konstantes Risikoprofil aus und entwickeln gut funktionierende Anlageinstrumente, die ihre Position in dem Durations Spektrum zuverlässig verteidigen.
  • Optimiert nach klar

    definierte Laufzeitvorgaben: 

    Bei dem Management unserer Portfolios gehen wir davon aus, dass sich kurzfristige Zinsschwankungen zwar nicht vorhersagen lassen, dass es aber durchaus möglich ist, Portfolios für unterschiedliche Laufzeiten zu optimieren. Als Grundlage dienen uns dabei die Faktoren Diversifikation, Duration und Risiko. Eine eindeutige Durationsstrategie trägt außerdem dazu bei, die Transaktionsaktivitäten zu minimieren.
  • Diszipliniert und 

    Laufzeit-fokussiert: 

    Unserer Meinung nach ist es durchaus möglich, im Vergleich zur Benchmark unter Berücksichtigung der Laufzeit langfristig gute Ergebnisse zu erzielen – und zwar unabhängig von der jeweiligen Tendenz des Marktes oder der Entwicklung der Zinsen. Deshalb halten unsere Portfoliomanager stets diszipliniert an unserer Anlagestrategie fest, um auf diese Weise zuverlässige Investmentvehikel anbieten zu können.
  • Zugang zu dänischen Hypothekenanleihen: Der Markt für dänische Staats- und Hypothekenanleihen bietet einzigartige Vorzüge sowie für nicht-dänische Investoren eine zusätzliche Diversifikationsmöglichkeit. Sparinvest verfügt über eine einzigartige Expertise sowie ein gründliches Know-how des vorzeitigen Rückzahlungsrisikos (und der Prämien), das mit Engagements in kündbaren Hypothekenanleihen einhergeht.

Weitere Informationen über die Anleihenstrategie von Sparinvest finden Sie hier 

Produktangebot

  • vorgegebene Durationsoptionen, um innerhalb eines bereits vorab festgelegten Zeitraums die bestmöglichen Renditen zu erzielen. Jede Duration ist möglich;
  • dänische Anleihen (einschließlich Hypothekenanleihen) mit kurzen, mittleren und langen Laufzeiten, um Anlegern Zugang zu den Diversifikationsvorteilen des dänischen Anleihenmarktes zu verschaffen, der gleichzeitig auch einen der größten und erfolgreichsten Hypothekenmärkte weltweit umfasst;
  • europäische Anleihen mit langer oder kurzer Duration
  • Schwellenländer-Staatsanleihen (in lokalen oder Hartwährungen)
  • indexgebundene Anleihen

Strategische Asset Allocation (SAA)

„Wenn ich in den 60 Jahren, die ich mittlerweile mit der Wall Street zu tun habe, eines gemerkt habe, dann, dass Menschen nicht vorhersagen können, was am Aktienmarkt geschehen wird.“

Benjamin Graham

Da die zukünftige Tendenz der Märkte nicht prognostizierbar ist, möchten wir kontinuierliche, gut diversifizierte Investmentportfolios anbieten, die auf bekannten Outperformance-Faktoren setzen Wir sind stets bestrebt, das Ertragspotenzial pro eingegangener Risikoeinheit zu optimieren.

Unsere Strategische Asset Allocation-Strategie:

  • konzentriert sich auf die Ziele unserer Kunden
  •  ist auf die Risikotoleranz des Kunden optimiert
  • ist langfristig investiert
  • ist breit gestreut
  • setzt auf Outperformance-Faktorenwird regelmäßig einem Rebalancing unterzogen

Vorteile für Anleger

  • Konzentriert sich auf die Ziele unserer Kunden: Gemeinsam mit unseren Kunden möchten wir realistische Anlageziele formulieren und einen individuellen Plan entwickeln, um diese Ziele zu erreichen.
  • Auf die Risikotoleranz des Kunden optimiert: Bei der Entwicklung der Strategie wird zunächst die individuelle Risikotoleranz des Kunden sowie dessen Anlagehorizont ermittelt. Anschließend können wir langfristige, bekannte, historischeKorrelations- und  Volatilitätskennzahlen benutzten, um ein optimales und effizientes Portfolio zu strukturieren.
  • Langfristig investiert: Da es nicht möglich ist, die Märkte stets korrekt zu timen, investieren wir langfristig. Diese Strategie hat einen zweifachen Vorteil in Form geringerer Transaktionskosten sowie der Gewissheit, dass Anleger auf diese Weise günstig positioniert sind, um von den beträchtlichen Kursanstiegen zu profitieren, die auf ausgeprägte Markteinbrüche so häufig folgen.
  • Breit gestreut: Wir möchten breit diversifiziert in unterschiedliche Anlageformen investieren, die so strukturiert sind, dass sie pro eingegangener Risikoeinheit im Rahmen des festgelegten Risikobudgets des Kunden die bestmöglichen Erträge erzielen.
  • Setzt auf Outperformance-Faktoren: Wir arbeiten mit wissenschaftlich erwiesenen  Outperformance-Faktoren. Diese sind:* der Unternehmenswert, eine geringe Marktkapitalisierung sowie Trend-Investments.
  • Regelmäßiges Rebalancing: Wir halten ein regelmäßiges Rebalancing für entscheidend, damit das Portfolio auch zukünftig den Zielvorgaben des Kunden entspricht.

Produktangebot

Die Expertise von Sparinvest bei der Strategischen Asset Allocation steht Kunden zur Verfügung, die ihre langfristigen Anlageziele mittels eines Modellportfolios erreichen möchten. Wir bieten:

  • bereits konfektionierte Lösungen für ausgewählte Anlagehorizonte und Risikoprofile;
  • maßgeschneiderte Lösungen in Form von Portfolios, die auf Basis spezieller, bereits vorab festgelegter Zielvorgaben individuell zusammengestellt werden; oder
  • Do it yourself-Lösungen, bei denen unsere Kunden Zugang zu unserer einzigartigen „Pooling-Struktur“ erhalten und auf Basis unserer Anlagestrategien ihre eigene strategische Asset Allocation entwickeln können.

Sofern für ein optimales Kundenportfolio ein Engagement in einer Anlageklasse erforderlich ist, die Sparinvest nicht anbieten kann, nutzen wir unsere „Returns-based-Style“ Analyse  um den besten Investmentpartner für Sie zu finden.

Eine ausführlichere Beschreibung der Strategischen Asset Allocation von Sparinvest finden Sie hier.

* Untersuchungen von Fama und French haben gezeigt, dass die Anlagestile Value und Small Caps überdurchschnittliche Renditen zur Folge haben. Der wissenschaftliche Beleg für Outperformance von Trend-Strategien wird  Jegadeesh und Titman zugeschrieben.

„Intelligente Quant“

Über viele Jahre hinweg durchgeführte wissenschaftliche Studien belegen, dass Aktieninvestments mit einem Fokus auf bestimmte Outperformance-Faktoren (und zwar insbesondere die Faktoren Value, geringe Marktkapitalisierung und Kurstrend*) längerfristig Überschusserträge zur Folge haben können. Noch interessanter ist allerdings die Tatsache, dass Value-Investments und Trend-Strategien eine negative Korrelation zueinander aufweisen. Deshalb könnte eine Kombination dieser beiden Faktoren in einem Portfolio auf Dauer sogar noch attraktivere Ergebnisse mit sich bringen.

Die „Intelligente Quant“-Strategie von Sparinvest:

  • zielt darauf ab, das gesamte Beta-Potenzial eines bestimmten Index zu nutzen
  • ist auf bewährte Faktoren zur Generierung von Überschusserträgen ausgerichtet
  • ist bestrebt, von negativen Korrelationen zu profitieren
  • bietet die Möglichkeit einer Optimierung im Hinblick auf die ESG-Faktoren
  • weist niedrigere Kosten auf
  • ist auch als maßgeschneiderte Anlagelösung erhältlich

Vorteile für Anleger

  • Vom gesamten Beta-Potenzial profitieren: Mit dieser Strategie kann die Wertentwicklung eines bestimmten Index vollständig genutzt werden – und zwar bei einem Tracking Error, der auf Wunsch beliebig modifiziert werden kann. Somit verpassen Anleger keine Indexerträge.
  • Bewährte Outperformance-Faktoren: Sparinvest modifiziert die Indexausrichtung unter Berücksichtigung von Faktoren, die auf lange Sicht nachweislich überdurchschnittliche Ergebnisse zur Folge haben. Somit profitieren Anleger von einem Portfolio, das in Form von Value-, Small Cap- und Trend-Overlays auf Outperformance-Faktoren ausgerichtet ist, die von der wissenschaftlichen Investmentwelt identifiziert worden sind.
  • Von negativen Korrelationen profitieren: Durch den Umstand, dass Value- und Trend-Strategien eine negative Korrelation zueinander aufweisen, kann die Wertentwicklung eines Portfolios insgesamt gesteigert oder aber das Risiko desselben gesenkt werden.
  • Optimierung anhand ESG-Faktoren: Sofern eine Vielzahl von Aktien zur Verfügung steht, welche die Anlagevorgaben des Fonds erfüllen können, werden grundsätzlich die Titel mit einer höheren ESG-Punktzahl bevorzugt. Dahinter steht die langfristige Intention, das ESG-Profil eines Portfolios auf Dauer zu verbessern. Obwohl es wissenschaftlich bisher noch nicht nachgewiesen worden ist, handelt es sich dabei unserer Meinung nach auf lange Sicht ebenfalls um einen Outperformance-Faktor.
  • Niedrigere Kosten: Dies ist weder eine rein aktive noch eine rein passive Strategie. Deshalb sind die Gebühren dieser Strategie niedriger als bei unseren Fonds, die eine Einzeltitelselektion auf Basis eines reinen Bottom Up-Ansatzes umsetzen.
  • Maßgeschneiderte Anlagelösungen: Derzeit verwalten wir diese Strategie zwar auf Basis des MSCI World-Index, können sie aber auch problemlos an jedem anderen Aktienindex ausrichten.

Sparinvest bietet derzeit einen Fonds an, bei dem die „Intelligente Quant“-Strategie umgesetzt wird.

* Untersuchungen von Fama und French haben gezeigt, dass die Anlagestile Value und Small Caps überdurchschnittliche Renditen zur Folge haben. Der wissenschaftliche Beleg für die Outperformance von Trend-Strategien wird Jegadeesh und Titman zugeschrieben.

Immobilien

Sparinvest bietet durch seine 70%-ige Tochtergesellschaft Sparinvest Property Investors A/S (SPI), die 2005 gegründet wurde, indirekte Immobilieninvestments an.

Aufgrund des illiquiden Charakters von Immobilien vertritt Sparinvest allerdings die Auffassung, dass sich geschlossene Immobiliendachfonds für Engagements in dieser Anlageklasse am besten eignen.